Sprachen sind der Schlüssel zum Herzen anderer Menschen.

Um die an unserer Schule erlernbaren Sprachen anzuwenden, haben wir seit vielen Jahren lebendige Austauschbeziehungen:

  • Irland (Mullingar) (Englisch)
  • Frankreich (Paris) (Französisch)
  • Polen (Radom) (Englisch)
  • Kanada (Quebec) (Französisch)

Für Spanisch spätbeginnend wird kein Austauschprogramm im klassischen Sinn sondern alle zwei Jahre im Wechsel entweder ein Seminar mit Auslandsaufenthalt in der Oberstufe oder ein Sprachschulaufenthalt angeboten.

Sprachpraxis, der Abbau von Hemmungen, sich in einer Fremdsprache auszudrücken, den Blick über den Tellerrand zu wagen, neugierig auf andere Länder, Lebensgewohnheiten und Lebensweisen zu sein, dies ist der „Geheime Lehrplan“ unserer Austauschprogramme, die wir fakultativ anbieten.

 

Sprachaufenthalt in Paris

Mit Paris unterhalten wir auch einen längeren Sprachaufenthalt. Schüler und Schülerinnen, die dies wünschen, können in Klasse 9 für einen Monat einen längeren Sprachaufenthalt mit Schulbesuch machen. Anschließend erfolgt wiederum ein einmonatiger Gegenbesuch des französischen Partners im Austausch.